26. Juli 2017

Impressionen vom Niederrhein

Den Niederrhein musste ich erst lieben lernen. Wir sind umständehalber hier gelandet. Es war keine freiwillige, bewusste Entscheidung hierher zu ziehen. Aber inzwischen ist alles gut. Ich fühle mich hier zu Hause. Man findet hier schnuckelige, kleine Ortschaften mit malerischen Gassen. Die Menschen sind offen und haben das Herz am rechten Fleck. 

Die Landschaft ist platt. Unser Hausberg misst gerade mal schlappe 63 Meter. Wir Flachländer können ohne nennenswerte Anstrengung Rad fahren, werden nicht höhenkrank und sehen rechtzeitig, wenn Besuch kommt. Je nachdem wer kommt, kann man dann entweder Kuchen backen oder sich wegducken.

Momentan bin ich ganz schwer aus dem Garten weg zu kriegen. Aber heute mache ich mal eine Ausnahme. Heute zeige ich euch ein bisschen was von meiner Wahlheimat. Also, wenn ihr mögt, kommt mit.










Im Fenster hing ein Zettel: "Wenn Ihnen die blauen Blüten gefallen, scheuen Sie sich nicht zu klingeln. Wir haben Samentütchen vorbereitet." So ist der Niederrheiner.






















Auch zu sehen bei MMIKarminrotNähfroschBunt ist die WeltSonntagsglückRaumseele 

Kommentare:

  1. Ich als Schweizerin musste mich mal erst schlau machen wo Niederrhein liegt. Die wunderschönen Häuser habens mir aber schon fast verraten. Das es "Platt" ist hat doch auch so manche Vorteile, besonders beim Fahrradfahren.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Farrad fahren kann man bei uns super. Wir wohnen ziemlich nah an den Niederlanden, dem Fahrradland schlechthin.
    Herzliche Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Da lässt es sich sicher gut leben. Schöne Bilder die graue Baumallee irritiert mich ein wenig, aber ich glaube es ist der Wind.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Pia,
    ich hatte an diesem Tag jedes Wetter. Sonne, Wolken, Regen, Wind. Die grauen Bäume sind Weiden. Die Blätter sind nicht sattgrün, sondern eher grau, mit Wohlwollen silbrig.
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du aber hübsch geschrieben: Kuchen backen oder wegducken. Ich würde sofort zu euch ziehen. Dort sieht es hübsch aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Da ich das Hohenloher Land unfreiwillig verlassen musste, habe ich mit dem Niederrhein eine Weile gehadert. Aber ja, doch - es ist schön hier. Und für dich würde es natürlich Kuchen geben :))
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  7. So, so.. das ist also Deine Wahlheimat, liebe Christel. Vielleicht sollte ich heute mittag mal bei den blauen Blümchen klingeln ;)) oder gar gegenüber? Wer weiß, vielleicht wird dort gerade Kuchengebacken (oder sich weggeduckt).. lach! Ich liebe Deine Heimatstadt und ich freue mich schon auf einen Bummeln in ihr ;) Herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die oberen Fotos sind aus Kempen. Ich wohne in Hüls. Zum Einkaufen fahre ich aber sehr gerne in den Nachbarort. Die unteren Fotos sind aus Hüls und vom Hülser Bruch.
      Herzliche Grüße
      Christel

      Löschen